Unterschied Muzzle Flash Generator Venom und Blasterparts

  • 1

Unterschied Muzzle Flash Generator Venom und Blasterparts

Unterschied Muzzle Flash Generator Venom und Blasterparts
4 (80%) 4 Stimmen

Venom Muzzle Flash Generator

Der Airsoft Muzzle Flash Generator von Venom wurde von den britischen Tüftlern Incentive Desings entwickelt und in GB hergestellt. Manche britische Händler versprechen, dass der Realismus auf ein nächstes Level gehoben wird und Airsoft für immer verändert.

Ganz so extrem mag es vielleicht nicht werden, aber dennoch ist mit dem richtigen Gewehr, wie beispielsweise der Tippmann M4 (HPA), ein hoher Funfaktor garantiert.

Der Venom Muzzle Flash Generator simuliert einen einfarbigen Mündungsfeuerblitz, sobald ein BB durchgeschossen wird. Das Ganze wird durch eine 9V Blockbatterie betrieben, welche an ein Kabel angeschlossen wird, das außerhalb des MFG verläuft. Durch diese externe Stromversorgung ist der Venom MFG kürzer (Gesamtlänge: 100mm), als der Muzzle Flash Generator von Blasterparts und kommt auf ein unbedeutendes Gewicht von ca. 85g.

Für einen exotischeren Mündungsfeuerblitz sind andere Farb-LEDs separat erhältlich.

 

Blasterparts Muzzle Flash Generator

Da unsere britischen Nachbarn ein Inselvölkchen für sich sind und eher selten außerhalb ihrer eigenen Staatsgrenzen liefern, musste die Nachfrage anderweitig bedient werden.

Dieser Bedarf wird seit dem Mai 2016 durch die deutsche Spielzeugfirma Blasterparts gedeckt, welche normalerweise in der Welt der Nervguns zu Hause sind.

Genau wie der MFG von Venom, besteht der Muzzle Flash Generator von Blasterparts aus rostfreiem Aluminium mit einer schwarzen Oberfläche und einem herkömmlichen 14mm CCW Gewinde. Jedoch ist dieser MFG etwas länger, als von Venom. Doch der Grund hierfür liegt in der integrierten Stromversorgung, wodurch der Muzzle Flash Generator von Blasterparts einfach nur auf die Laufmündung geschraubt wird und somit ohne unschöne äußere Kabel auskommt.

Zusätzlich ist das Gehäuse spritzwassergeschützt und ein Gehäuseteil dient als Drehschalter, wodurch der Airsoft Muzzle Flash Generator aktiviert wird. Die Betriebsdauer liegt bei ca. 5 Std. im Dauerfeuer und ca. 30 Std. im Standby.

In der Dämmerung bzw. Dunkelheit können Tracer BBs (Leuchtspurmunition) noch auf einer Entfernung von bis zu 15 Meter erkannt werden. Also ausreichend Distanz, um die Flugbahn der BBs zu bestimmen und einen nächtlichen Feuerkampf zu führen.

Insgesamt sind im Blasterparts Muzzle Flash Generator 8 Spaßfarben (LEDs) integriert, welche mittels Schalter sekundenschnell programmiert werden können: Kaltes Weiß, Plasma Grün, Feuerrot, Gauss Blau, Xplosive Gelb, Alien Türkis, Power Pink.

 

Vorteile/Unterschiede Blasterparts Muzzle Flash Generator

– 8 Farben zur Auswahl

– Stromversorgung integriert (keine äußerlich sichtbaren Kabel)

– Spritzwassergeschütztes Gehäuse

– In Deutschland erhältlich

– Gutes Preisleistungsverhältnis

 

Vorteile/Unterschiede Venom Muzzle Flash Generator

– Nur 100mm Länge

 

MFG Fazit

Die Muzzle Flash Generator von Blasterparts und Venom sind sich sehr ähnlich, wobei es für manche Nutzer signifikante Kaufargumente geben mag.

Ein Airsoft Muzzle Flash Generator entwickelt den maximalen Spielspaß nicht auf einer AEG, sondern nur auf einer lauten Airsoft, die mittels HPA betrieben wird. Daher ist der MFG optimal für die Tippmann M4 geeignet, welche in Kombination mit einem realistischen Rückstoß und dem Muzzle Flash Generator das beste Feeling aller Zeiten verspricht.

 

Schönheitstipp:

Zugegeben sehen die aufgeschraubten MFGs etwas gewöhnungsbedürftig aus. Jedoch befindet man sich selbst immer am anderen Ende der Waffe und die geschmackliche Meinung von anderen wird manchmal sowieso überbewertet.

Wem es dennoch nicht gefällt, kann einfach einen langen Vorderschaft (Hand Guard) montieren, wodurch der Muzzle Flash Generator fast im Schaftgehäuse verschwindet und wie ein Schalldämpfer aussieht.

Schalldämpferbeispiele:

muzzle flash generator beispiele

Print Friendly, PDF & Email

1 Comment

Matzzzze

Dezember 12, 2016at 4:48 pm

Der Venom ist auch seit Mai in Deutschland zu haben. Mit einem Preis von knapp über 100 Euro kauft man hier das deutlich bessere Gerät. Das BP Ding ist aus ganz billigem Zeug gebastelt und geht dauernd kaputt.

Leave a Reply

*

Jetzt Fan werden und nichts verpassen!schliessen
oeffnen