Wie und wo kann ich meine HPA Flasche auffüllen?

  • 0

Wie und wo kann ich meine HPA Flasche auffüllen?

Wie und wo kann ich meine HPA Flasche auffüllen?
4.3 (85%) 4 Stimmen

Viele potenzielle HPA Spieler haben bedenken, ihre Flasche regelmäßig mit Pressluft füllen zu können. Dabei sind die Flächenabdeckung bzw. die Befüllmöglichkeiten in Deutschland sehr gut aufgestellt.

Im Folgenden stehen 8 Möglichkeiten zur Verfügung:

 

Paintballspielfeld (Einfachste Lösung)

Auf nahezu fast jedem Paintballfeld (Indoor/Outdoor) besteht die Möglichkeit seine Flasche mit Pressluft füllen zu lassen. Um das nächstgelegene Spielfeld zu finden können zwei Webseiten verwendet werden:

https://pbhub.de/atlas

http://www.paintball-pilot.de

Dort kann gegen eine kleine Gebühr in die Kaffeekasse (2-5€) die Flaschen befüllt werden.

Falls auf den beiden Webseiten kein Spielfeld in der Nähe gefunden werden kann, können auch folgende Suchbegriffe bei Google eingegeben werden:

„paintballfelder nrw“ (Je nach Bundesland.)

„paintball nrw mechernich“ (Je nach Bundesland und nächstgrößerer Stadt.)

Paintballshop (Einfache Lösung)

Auch in vielen Paintballshops ist eine Flaschenfüllung für schmales Geld möglich. Jedoch sollte man vor einem Besuch dort anrufen und nachfragen, denn schlimmstenfalls wäre der Weg umsonst zurückgelegt.

 

Tauchshop (Nicht überall möglich)

Manche Tauchläden sind diesbezüglich etwas eigenwillig und füllen nur hauseigene Flaschen und erst Rest keine Flaschen, die nicht nach Tauchflaschen aussehen.

Aber Fragen kostet nichts, und daher sollte die Möglichkeit trotzdem nicht außer Acht gelassen werden. Allerdings könnte hier die Füllung etwas teurer werden, da man eine reguläre Tauchflaschenfüllung bezahlen muss, welche zwischen 4€ und 7 € liegt. Falls der Service nicht offiziell angeboten wird, sollte nach der berühmten Kaffekasse gefragt werden.

Wichtig

Ein Adapter für die Füllstation muss mitgebracht werden. Solche Adapter kosten ca. 50-80€, abhängig vom Arbeitsdruck (200/300 bar).

 

Feuerwehr (Nicht überall möglich)

Wenn man gute Beziehungen zur örtlichen Feuerwehr pflegt und diese im Besitz einer Atemschutzwerkstatt ist, kann auch dort eine HPA-Flasche mittels Adapter befüllt werden.

 

Eigene Taucherflasche oder Druckluftflasche

Schon ab ca. 150 € kann man gebrauchte Taucherflaschen (TÜV achten!) kaufen, wodurch man seine eigene kleine Füllstation immer dabei hat. Die Flasche kann beispielsweise im Kfz verbleiben und bei Bedarf angezapft werden. Hierzu wird ebenfalls ein Adapter benötigt.

Eine weitere Variante ist eine Druckluftflasche, welche im Internet oder im normalen Gashandel erworben werden kann. Die Preise liegen je nach Größe zwischen 100 € und 300 €.

 

Kompressor (Teuer)

Die herkömmlichen Kompressoren für den Hausgebrauch sind mit ihren 8-16 Bar viel zu schwach, da 200-300 Bar benötigt werden.

Solche Kompressoren kosten jedoch weit über 1000€ und kommen daher für die meisten Personen nicht in Frage.

 

Schützen-/Schießsportvereine (Nicht überall möglich)

Wenn in solchen örtlichen Vereinen mit Pressluftluftgewehren geschossen wird, müssen diese auch wieder befüllt werden. Hier ist dann in der Regel ein geeigneter Kompressor vor Ort.

 

Pressluftpumpe (Anstrengend)

Wer seine Muskeln ohnehin trainieren möchte, kann sich eine Pressluftpumpe zulegen. Solche Pumpen kosten ca. 150 € und man muss, je nach Flaschengröße, ca. 10-30 Minuten pumpen.

Ein Nachteil ist, dass die Feuchtigkeitsfilter der Handpumpen oft nicht dicht genug sind und dadurch Feuchtigkeit beim Befüllen in die Flaschen bzw. das System gelangen kann. Ansonsten ist man völlig unabhängig und kann die Flasche notfalls auch im Feld füllen.

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Reply

*

Jetzt Fan werden und nichts verpassen!schliessen
oeffnen